Hinweis: Duch Anklicken eines Fotos wird der zugehörige Beitrag angezeigt. Durch Klicken der Pfeiltasten (← oder →) können weitere Fotos und Beiträge angesehen werden.

10.01.21:
Nachdem sich im Herbst ungewöhnlich wenige Meisen in unserem Garten aufgehalten hatten, nahm die Zahl der Kohl- und Blaumeisen in den letzten Wochen wieder deutlich zu. Zu meiner großen Freude sind auch viele meiner handzahmen Lieblinge wieder zurück, so dass es mir insbesondere bei den Blaumeisen kaum noch gelingt jeden einzelnen Vogel eindeutig zu identifizieren.
Neben Kohl- und Blaumeisen gehören zu unseren regelmäßigen Gästen auch einige Sumpfmeisen. Dagegen haben sich Haubenmeisen, Tannenmeisen und Spechtmeisen (Kleiber) leider sehr rar gemacht.
Im Video sind die kleinen, quirligen Akrobaten am Fettfutter zu sehen. Zusätzlich zum Videoclip gibt es heute noch zwei Fotos als Zugabe. 😉
WICHTIG: Um Fußverletzungen bei den Vögeln zu vermeiden sollten Meisenknödel immer ohne Netze angeboten werden!